Über uns

Unsere Provinzleitung

Sr. M. Dominika Kinder, Berlin
Provinzoberin    

Sr. M. Bernadetta Broda, Berlin
Provinzvikarin, Junioratsleiterin und Beauftragte für Berufungspastoral

Sr. M. Antonia Scholz, Dresden
Apostolatsgemeinschaft St. Elisabeth

Sr. M. Bernadette Ferentschik, Berlin
Sekretärin

Sr. M. Birgit Häusler

Sr. M. Martina Drzymota, Reinbek
Provinzökonomin
 

Ein Kind ist uns geboren...
sein Name ist
Wunderbarer Ratgeber
Friedensfürst

Das, was wir an Weihnachten feiern und uns wünschen, soll das ganze Jahr gelten.

Und so wünsche ich Ihnen, dass Sie immer wieder erfahren, dass Sie das  Kind in der Krippe von Bethlehem - so wie sein Name sagt -  die Macht hat, Frieden zu bewirken und dass er ein weiser und guter Ratgeber ist.

Aber da stellt sich die Frage, ob wir wirklich noch einen Ratgeber mehr brauchen. Gibt es nicht schon genügend Ratgeber und Berater? Die Buchhandlungen sind voll von Büchern mit guten Ratschlägen für Fragen der Erziehung, für gesunde Lebensweise, für ein stressfreies Leben, für die richtige Berufswahl, für die Nutzung der modernen Technik und für vieles, vieles mehr.  Auch Berater gibt es für alle Fragen des Lebens, für alle Nöte von Körper, Geist und Gemüt. 

Wozu also brauchen wir noch den wunderbaren Ratgeber, der uns in der Weihnachtsbotschaft angekündigt ist? Was kann und weiß Jesus mehr als alle anderen Ratgeber zusammen?

Die Antwort auf diese Frage hat Jesus selbst gegeben. Im Lukasevangelium sagt er: "... niemand weiß, wer der Vater ist, nur der Sohn und der, dem es der Sohn offenbaren will." (LK 10,22 c) Das "Thema", zu dem uns allein Jesus beraten kann, ist "der Vater". Nur durch ihn erfahren wir wer und wie Gott ist.

Ohne Gotteserkenntnis, auch wenn diese immer unvollständig sein wird, laufen wir in die Irre und verfehlen unser Ziel.

So wünsche ich Ihnen für alle Tage des neuen Jahres 2017 die Begegnung mit dem wunderbaren Ratgeber, der  das Herz mit Frieden und Freude erfüllt und unserem Leben mit all seinen Belastungen und  Leiden Sinn und Hoffnung schenkt.

Es grüßt
Sr. M. Dominika Kinder
Provinzoberin


 

Unser Alltag ist geprägt von Gebet und Arbeit.
Wie ein roter Faden ziehen sich die Gebetszeiten durch den Tag.
Viele Menschen wissen sich in unseren Gebeten mitgetragen.


Unsere Tätigkeiten sind:

  • Krankenpflege
  • Altenpflege
  • Gästebetreuung
  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Exerzitienarbeit und Geistliche Begleitung
  • Krankenhausseelsorge
  • Gefängnisseelsorge
  • Betreuung Armer und Obdachloser
  • Küsterdienste
  • Mitarbeit in den ehrenamtlichen Diensten der Gemeinden
  • und natürlich Arbeit in der Hauswirtschaft und der Verwaltung unserer Schwestern
  • In Deutschland leben und arbeiten wir an 11 Standorten mit insgesamt 199 Schwestern.
beim Stundengebet

beim Stundengebet

Dienst im Refektorium

Dienst im Refektorium

Gebet vor der Mahlzeit

Gebet vor der Mahlzeit

im Gespräch mit der Provinzoberin

im Gespräch mit der Provinzoberin

Sekretärin

Sekretärin

Gästebetreuung

Gästebetreuung

Arbeiten mit Gruppen

Arbeiten mit Gruppen

Rollatorin

Rollatorin

Namenstag der Provinzoberin

Namenstag der Provinzoberin

Weiterbildung

Weiterbildung